St. Anna Schaag

Die Anfänge der Schaager Kirchengemeinde gehen auf das Jahr 1549 zurück. Von Schaager Schöffen wird bezeugt, dass es zu dieser Zeit schon den Altar der St. Anna gab. Auch eine holzgeschnitzte, spätgotische Statue, ein altes Gnadenbild der hl. Mutter Anna aus dem 14. Jahrhundert, erinnert uns heute noch an die Anfänge der Kapellengemeinde.
Auf Empfehlung des Pastors und Bürgermeisters von Breyell wurde 1708 eine neue Kapelle erbaut und im Jahre 1788 und 1822 erweitert.

Da die Kapelle für die damalige Einwohnerzahl viel zu klein geworden war, reiften die Pläne zu einem gänzlichen Neubau der Kirche bereits unter dem 2. Pfarrer von Schaag, Josef Pülgers (1828-1862).

Aber erst sein Nachfolger, Pfarrer Anselm Versteyl (1862-1907), konnte nach dem Abriss der Kapelle den Grundstein zur neuen Kirche legen, die am 10.7.1865 durch Bischof Johann Georg (Münster) eingeweiht wurde. Erneute Renovierungs- und Verschönerungsarbeiten wurden unter Pfarradmin. Pater Adrianus Josef van Gorp SVD (1974-2003) durchgeführt.

2003 trat Pfarrer Günter Puts, Pfarrer der Nachbarpfarren St. Lambertus Breyell und St. Peter und Paul Leutherheide, seine Nachfolge an. Seither bilden die drei Pfarrgemeinden eine Weggemeinschaft.

Virtueller Rundgang

Innenansicht

T

Fenster

Skulpturen

Kreuzweg

Glocken

Anna Glocke (Ton Cis) 2170 kg (1962)
Marien Glocke (Ton E) 1220 kg (1962)
Michaels Glocke (Ton Fis) 8800 kg (1962)
Hubertus Glocke (Ton Gis) 600 kg (1962)
Josef Glocke (Ton A) 530 kg (1962)

Orgel

T

Nach oben