Gemeinschaft der Gemeinden Nettetal

Weggemeinschaften

Breyell / Leutherheide / Schaag
Hinsbeck / Lobberich
Kaldenkirchen / Leuth

Kirchenmusik

St. Lambertus Breyell - Kirchenmusik

Kirchenchor

Musik braucht Ihre Stimme – Es geht um unsere Zukunft !

Wir freuen uns, dass Sie sich für unseren Chor interessieren und hoffen, dass Sie sich für eine Mitgliedschaft in unserer Chorgemeinschaft entscheiden,
denn unser Chor braucht Hilfe – Ihre Hilfe, damit die Chorstimme nicht verstummt.
Mut haben, entdecken was in einem steckt und ja nicht denken: „Ich kann bestimmt nicht gut genug singen“!

Im Moment proben wir dienstags von 20 – 22 Uhr im Regenbogensaal Breyell.
Es gilt die 2G-Regel.

Der Kirchenchor St. Lambertus lädt alle mit Freude am Singen ein.
Diese Freude versuchen wir auch an andere Mitmenschen weiterzugeben indem wir Gottesdienste mitgestalten, unsere Senioren im Seniorenheim gesanglich unterhalten oder im Advent zum „Türchen öffnen“ einladen.

Auch das Miteinander kommt bei uns nicht zu kurz. Gerne feiern wir unser Cäcilienfest und das Patronatsfest in geselliger Runde.
Berührungsängste braucht niemand zu haben.
Es werden weder Vorkenntnisse erwartet, noch muss jemand einsam und alleine vorsingen.
Einfach dienstags vorbeikommen und reinschnuppern.

Wir freuen uns auch über Verstärkung aus den Nachbargemeinden.

Lassen Sie uns nicht allein.
Für Chormusik ist es nie zu spät – Ihre Stimme ist gefragt !

Marion Bruns

Choralschola

Die derzeit 4 Mitglieder der Choralschola proben jeden Dienstag von 19.30 bis 20.00 Uhr
im Regenbogensaal in Breyell für die Choralämter an St. Lambertus Breyell.

Kontakt

Achim Bruns (Chorleiter)
Tel: 02153 / 739334

Blockflötenquartett

Das Blockflötenquartett probt jeden Mittwoch von 17:30 – 18:30 Uhr.
Interessenten mit Vorkenntnissen sind herzlich willkommen.

Wir spielen im Moment mit:

  • 2 Sopranflöten
  • 1 Altflöte
  • 2 Tenorflöten
  • 1 Bassflöte

Kontakt

Achim Bruns (Leitung)
Tel: 02153 / 739334

Singkreis im Kindergarten

Singen mit Kindergartenkindern im Kindergarten Lambertus Breyell.

Nach oben