Impuls 06.12.2020

Impuls zum 06.12.2020

Lasst uns froh und munter sein…Nikolaustag!
Kommen da bei Ihnen auch Erinnerungen hoch?
Wie war das noch früher, als ich noch Kind war? 

Bei uns zu Hause – wir waren fünf Kinder – war die Adventszeit eine ganz besondere, geheimnisvolle Zeit. Abends saß die ganze Familie am Esstisch zusammen. Der Adventskranz und eine Kerzenpyramide wurden angezündet und dann wurde gesungen. Das Licht wurde abgedunkelt und in den Tagen vor dem Nikolaustag und am Nikolaustag selbst gelang es dem Nikolaus oft, durch das Fenster Süßigkeiten auf unseren Tisch zu werfen, wenn wir besonders schön gesungen haben… 

Wir Kinder waren natürlich total aus dem Häuschen – wie konnte das nur funktionieren?
“Der Nikolaus kann alles und sieht alles”, war dann die Antwort unserer Eltern. Und wir haben das geglaubt. Ich finde, diese kindliche Naivität wunderbar!

Erzählen Sie doch mal per Mail – Pfarrbrief@kkg-schwalmtal.de (bei Facebook unten in den Kommentaren), was es bei Ihnen zu Hause für Traditionen in der Adventszeit gab.

Und lassen Sie uns gemeinsam einstimmen:

Lasst uns froh und munter sein
und uns recht von Herzen freun.
Lustig, lustig, traleralala,
bald ist Nikolausabend da,
bald ist Nikolausabend da!

Dann stell ich den Teller auf,
Niklaus legt gewiss was drauf.
Lustig, lustig, traleralala
Heut ist Nikolausabend da…

Wenn ich schlaf, dann träume ich:
Jetzt bringt Nikolaus was für mich.
Lustig, lustig, traleralala
Heut ist Nikolausabend da…

Wenn ich aufgestanden bin,
lauf ich schnell zum Teller hin.
Lustig, lustig, traleralala
Heut ist Nikolausabend da…

Niklaus ist ein guter Mann,
dem man nicht genug danken kann.
Lustig, lustig, traleralala
Heut ist Nikolausabend da…

Eine wunderbare, geheimnisvolle Adventszeit wünscht

Gabi Lika (Schwalmtal)

Nach oben