Impuls 07.12.2020

Impuls zum 07.12.2020

Lebenswichtig

Der Advent ist die Zeit, in der Lebensquellen neu entdeckt werden können. Was gibt mir Kraft im normalen Auf und Ab des Alltags? Gibt es für mich ein Fundament, das nicht wankt, auch wenn das eine oder andere, was mir wichtig ist, ins Rutschen kommt?

Der Advent ist die Zeit, in der es Zeit für Lebensfragen geben darf. 24 Tage lang gilt es, hinter die Kulissen zu schauen; Türen zu entdecken, wo bislang vielleicht Mauern waren; Türen zu öffnen, so wie es Kinder (oder auch Erwachsene) mit den Türchen des Adventkalenders tun.  Türen zu schließen, so wie es Menschen tun, die etwas hinter sich lassen und neue Wege .

Der Advent ist die Zeit, die Menschen oft keine Zeit lässt, weil sie so rasend schnell vergeht. Kaum war der erste Dezember, ist schon das Weihnachtsfest da. Und immer noch nicht sind alle Geschenke besorgt, ist immer noch nicht endgültig geklärt, wo und mit wem die Feiertage verbracht werden.

Ist der Advent eine schwierige Zeit? Lebensquellen entdecken, Lebenswahrheiten nachgehen, Zeit zu haben für die eigene Seele, wenn das gelingt, ist es ein Grund zur Freude. Diese Freude ist anders, tiefgründiger als ein alltägliches Frohsein und manchmal sogar von Traurigkeit berührt.

Über das, was lebenswichtig ist, kann man nachdenken, aber dann ist es nur in Gedanken da, im Kopf und nicht in den Beinen, nicht in den Augen, nicht im Lachen und nicht im Weinen.

Leben, auch die hoffentlich neu entdeckte Lebensfreude des Advents, geht nur im Vertrauen darauf, dass neues Leben sehnsüchtig auf mein JA wartet.

Aurelia Spendel OP

 

Gott
ich möchte diesen Advent ganz bewusst beginnen. Ich möchte Zeit finden, um dem nachzuspüren, was mir Weihnachten bedeutet. Ich möchte…ach Gott, ich möchte so vieles. Und eigentlich wünsche ich mir einfach Stille und Ruhe, damit ich Kraft schöpfen und der Geburt Jesu, deines Sohnes, voll Dankbarkeit und Freude entgegengehen kann.
Sei mir nahe in den kommenden Wochen und segne mein Bemühen.

Nach oben