Impuls zum Tagesevangelium
Pfingstmontag (01.06.2020)

Evangelium (Joh 15, 26 – 16, 3.12–15)

Der Geist wird Zeugnis für mich ablegen. Und auch ihr legt Zeugnis ab
+ Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes.
In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern:
15,26Wenn der Beistand kommt, den ich euch vom Vater aus senden werde, der Geist der Wahrheit, der vom Vater ausgeht, dann wird er Zeugnis für mich ablegen.
27Und auch ihr legt Zeugnis ab, weil ihr von Anfang an bei mir seid.
16,1Das habe ich euch gesagt, damit ihr keinen Anstoß nehmt.
2Sie werden euch aus der Synagoge ausstoßen, ja es kommt die Stunde, in der jeder, der euch tötet, meint, Gott einen heiligen Dienst zu leisten.
3Das werden sie tun, weil sie weder den Vater noch mich erkannt haben.
12Noch vieles habe ich euch zu sagen, aber ihr könnt es jetzt nicht tragen.
13Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, wird er euch in der ganzen Wahrheit leiten. Denn er wird nicht aus sich selbst heraus reden, sondern er wird reden, was er hört, und euch verkünden, was kommen wird.
14Er wird mich verherrlichen; denn er wird von dem, was mein ist, nehmen und es euch verkünden.
15Alles, was der Vater hat, ist mein; darum habe ich gesagt: Er nimmt von dem, was mein ist, und wird es euch verkünden.

Impuls

Gottes Geist weht nicht an Ihnen und mir vorbei, Gott macht sich nicht so selbständig, dass er ohne uns die Welt erneuert.  Er braucht dich und mich, um sich auszudrücken, so wie er damals die „Heidenangst“ seiner Apostel wahrnahm. Er braucht mein Stottern, mein Stolpern, meinen senfkornkleinen Glauben, mein Herz mit all seiner Gleichgültigkeit und Unlust, mein vielbeschäftigtes Leben, in dem er so wenig Platz findet. Sei´s drum!

Trotzdem geraten wir alle in die „Einflugschneise“ seines Geistes. Bei dir und mir will er landen und Anklang finden, bei dir und mir will er wie Feuer sein, das uns in der Seele brennt.

Ihr /Euer Karl Aymanns, Diakon in St. Matthias Schwalmtal

Nach oben