Gottesdienst für die Opfer der Corona-Pandemie

Gottesdienst zum Gedenken an die Opfer und Leidtragenden der Corona-Pandemie

Sehr geehrte Damen und Herren,
wenn auch recht kurzfristig, dennoch ist es uns ein Herzensanliegen.
Wir, der Landrat und Vertreter*innen der christlichen Kirchen haben uns entschieden, das Anliegen des Bundespräsidenten aufzunehmen und der Opfer und Leidtragenden der Corona-Pandemie, die die Pandemie hier in den Städten und Gemeinden des Kreises Viersen gefordert hat, zu erinnern und zu gedenken. Hierzu laden wir Sie herzlich ein. 

Aufgrund der pandemischen Lage ist nur ein sehr, sehr kleiner Rahmen möglich. Sie sind eingeladen per Live-Stream oder zu einem späteren Zeitpunkt an diesem Gedenken teilzunehmen.

Gemeinsam gedenken, würdigen, zusammenstehen, hoffen

Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken an die Opfer und Leidtragenden der Corona-Pandemie
Der Landrat und die Vertreter der beiden christlichen Kirchen im Kreis Viersen laden ein zum

Live-Stream des Ökumenischen Gottesdienstes
am Samstag, 17.04.2021 um 14:00 Uhr

in die Grabeskirche St. Josef, An der Josefskirche, 41747 Viersen

oder später auf dieser Seite:
Kirche in der Region Kempen-Viersen Bistum Aachen (bistum-aachen.de)

Für Angehörige, Freunde*innen, Pflegeheimbewohner*innen und Interessierte gibt es so die Möglichkeit, den Gottesdienst online zu verfolgen. In diesen schwierigen Zeiten ist es uns ein großes Anliegen das Gedenken der Opfer und der Leidtragenden hochzuhalten, Menschen zu würdigen, ein Zeichen zu setzen, dass wir zusammenstehen und gemeinsam hoffen.

Mit freundlichen Grüßen

 Dr. Andreas
Landrat
Kreis Viersen
Coenen Gabi Terhorst/Pfr. Johannes Quadflieg
Regionalteam kath. Kirche
Region Kempen-Viersen
Pfarrer Axel Stein
evangelischer Kirchen
Kreis Krefeld -Viersen

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung. gabi.terhorst@googlemail.com oder 0177-2646672

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Corona- Pandemie hat uns weiterhin fest im Griff. Viele Menschen sind im Laufe der Pandemie schwer erkrankt, viele gestorben. Allein in Nettetal sind bisher 47 Menschen an der Krankheit verstorben. Aus dem Ältestenrat wurde angeregt, dass die Stadt die Idee von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier aufgreift und eine Gedenkfeier für die Opfer der Corona-Pandemie ausrichtet.

Da Präsenzveranstaltungen derzeit nicht oder nur eingeschränkt möglich sind, zeichnet die Stadt Nettetal die Gedenkfeier in der Alten Kirche in Lobberich auf und veröffentlicht die Veranstaltung am kommenden Sonntag, 18. April, um 17 Uhr als Video auf der städtischen Homepage sowie via Facebook und Youtube. Sie können der Veranstaltung unter folgenden Links folgen:

Youtube-Kanal der Stadt Nettetal: https://www.youtube.com/channel/UCk1Bhb5ny4KvBPJzYwR66Kw

Facebook-Kanal der Stadt Nettetal: https://www.facebook.com/StadtNettetal

oder auf der Startseite der Stadt Nettetal.

Es wäre schön, wenn Sie die Einladung zu dieser Gedenkfeier weitertragen könnten,
damit möglichst viele Menschen in Nettetal die Gelegenheit haben teilzunehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Christian Küsters
Stadt Nettetal
Der Bürgermeister

Nach oben